Willi Schatz

1. Februar 1905, Hannover/D – 1985
Persönlicher Werdegang:
Sohn eines Zahnarztes; Besuch der Volksschule und des Gymnasiums in Hannover bis zum Abitur; Studium der Zahnmedizin an der Universität Göttingen; als Zahnarzt in Hannover bis zur Einberufung zur Wehrmacht tätig; nach der Entlassung im Januar 1946 aus britischer Kriegsgefangenschaft setzte Schatz seine Tätigkeit in der Zahnarztpraxis in Hannover fort.

Funktionen während des NS-Regimes:
Mitglied der NSDAP seit 1933; Angehöriger der Waffen-SS seit 22. Juli 1943; vom 10. Juni 1940 bis 3. Juli 1943 in der Wehrmacht; im KZKZ
→ Konzentrationslager
Auschwitz vom 20. Januar 1944 bis zum Herbst 1944 zweiter SS-Lagerzahnarzt; nach seiner Versetzung in gleicher Funktion im KZKZ
→ Konzentrationslager
Neuengamme; letzter Dienstgrad: SS-Obersturmführer.

You do not have the Flash plugin installed, or your browser does not support Javascript. Both are required to view this Flash movie.

Zur Zeit der Verhandlung:
58 Jahre, verheiratet.
Willi Schatz wurde mangels Beweisen freigesprochen.