Auschwitz-Täter

Von den Kommandanten wurden abgeurteilt:
Rudolf Höß (1901–1947), Prozess vor dem Oberster Gerichtshof der Volksrepublik Polen, Warschau, Todesurteil, vollstreckt.
Fritz Hartjenstein (1905–1954), Prozess vor einem französischen Militärgericht (x), Todesurteil, in Haft verstorben.
Josef Kramer (1906–1945), Prozess vor einem britischen Militärgericht, Lüneburg, Todesurteil, vollstreckt.
Arthur Liebehenschel (1901–1947), Prozess vor dem Oberster Gerichtshof der Volksrepublik Polen, Krakau, Todesurteil, vollstreckt.
Heinrich Schwarz (1906–1947), Prozess vor einem französischen Militärgericht, Rastatt, Todesurteil, vollstreckt.

Von den Schutzhaftlagerführern:
Hans Aumeier (1906–1947), Prozess vor dem Oberster Gerichtshof der Volksrepublik Polen, Krakau, Todesurteil, vollstreckt.
Franz Hößler (1906–1945), Prozess vor einem britischen Militärgericht, Lüneburg, Todesurteil, vollstreckt.
Hans Schwarzhuber (1904–1947), Prozess vor einem britischen Militärgericht, Lüneburg, Todesurteil, vollstreckt.
Vinzenz Schöttl (1905–1946), Prozess vor einem amerikanischen Militärgericht, Dachau, Todesurteil, vollstreckt.

Von den SS-Ärzten:
SS-Standortärzte:
Max Popiersch (1893–1942), im Lager Majdanek an Flecktyphus verstorben.
Oskar Dienstbach (1910–1945), im Oktober 1945 in Kriegsgefangenschaft verstorben.
Siegfried Schwela (1903–1942), in Auschwitz an Fleckfieber verstorben.
Franz von Bodmann (1908–1945), Selbstmord Ende Mai 1945 in einem Lazarett für Kriegsgefangene.
Kurt Uhlenbroock (1908), Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft b. LG Frankfurt am Main eingestellt.
Eduard Wirths (1909–1945), Selbstmord in britischer Haft.

SS-Ärzte:
Carl Clauberg (1898–1957), bis 1955 in sowjetischer Kriegsgefangenschaft, 1957 in der Untersuchungshaft in Kiel verstorben.
Friedrich Entress (1914–1947), Prozess vor einem amerikanischen Militärgericht, Dachau, Todesurteil, vollstreckt.
Horst Fischer (1912–1966), Prozess vor dem Obersten Gericht der DDR in Ost-Berlin, Todesurteil, vollstreckt
Bruno Kitt (1906–1946), Prozess vor einem britischen Militärgericht, Hamburg, Todesurteil, vollstreckt.
Fritz Klein (1888–1945), Prozess vor einem britischen Militärgericht, Lüneburg, Todesurteil, vollstreckt.
Hellmuth Vetter (1910–1949), Prozess vor einem amerikanischen Militärgericht, Dachau, Todesurteil, vollstreckt.
Heinz Thilo (1911–1945), im Mai 1945 verstorben.
Werner Rohde (1904–1946), Prozess vor einem französischen Militärgericht, Todesurteil, vollstreckt.
Josef Mengele (1911–1979), in Brasilien bei einem Badeunfall verstorben.
Horst Schumann (1906–1983), 1966 in die Bundesrepublik ausgeliefert, 1970 Prozess vor dem Landgericht Frankfurt am Main, 1971 wegen Verhandlungsunfähigkeit des Angeklagten eingestellt.
Erwin von Helmersen (1914–1949), Prozess vor dem Bezirksgericht in Krakau, Todesurteil, vollstreckt.
Johann Paul Kremer (1893), Prozess vor dem Oberster Gerichtshof der Volksrepublik Polen, Krakau, Todesurteil, zu lebenslanger Haft begnadigt, 1958 in die Bundesrepublik Deutschland entlassen; 1960 vom Landgericht Münster zu 10 Jahren Zuchthaus verurteilt.
Bruno Weber (1915–1956), blieb unbehelligt, in Homburg/Saar verstorben.